Kontakt

Knochenaufbau

Um Zahnimplantate sicher im Kiefer verankern zu können, ist eine ausreichende Höhe und Breite des Kieferknochens erforderlich. Reicht die Knochensubstanz nicht aus, können wir mit verschiedenen Knochenaufbauverfahren Implantationen dennoch ermöglichen.

Dazu fügen wir an der betreffenden Stelle Eigenknochen oder synthetisches, biokompatibles Ersatzknochenmaterial ein. Nach einer gewissen Einheilzeit kann das Implantat ganz normal gesetzt werden.

Unsere Knochenaufbauverfahren im Überblick:

  • Sinuslift – bei zu geringer Höhe des Kieferkamms im seitlichen Oberkiefer.
  • Bone-Spreading − bei zu geringer Breite des Kieferknochens.

Weitere Informationen zum Knochenaufbau finden Sie in unserer ZahnInfo.